POLISCAN SECO – Einfache Ermittlung der Durchschnittsgeschwindigkeit

POLISCAN SECO von VITRONIC ermittelt die gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit auf einem beliebig langen Streckenabschnitt. Für diese Abschnittskontrolle erfasst das System alle Fahrzeuge sowohl bei Einfahrt als auch bei Ausfahrt des Streckenabschnittes. Die Identifikation erfolgt an beiden Punkten mittels LIDAR-gesteuerter automatischer Kennzeichenlesung (AKLS). Die bewährte Laser-Technologie ermöglicht dabei nicht nur höchste Detektionsraten auch bei parallel und dicht hintereinander fahrenden Fahrzeugen. Die Positionsbestimmung des Fahrzeugs durch LIDAR sorgt auch dafür, dass Ein- und Ausfahrt aus dem Streckenabschnitt exakt bestimmt sind.

Aus der gemessenen Fahrtzeit und der Entfernung zwischen beiden Punkten errechnet POLISCAN SECO zuverlässig die Durchschnittsgeschwindigkeit (Point-to-point). Die Zeitsynchronisation zwischen den einzelnen Kontrollstellen eines Abschnitts erfolgt dabei über GPS. Alternativ unterstützt das System auch weitere Zeitsynchronisationsmethoden. Übersteigt die gemessene Geschwindigkeit den zulässigen Wert, leitet POLISCAN SECO einen vollständigen Datensatz an die zentrale Fallverarbeitung.

Ermittlung der gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit mittels Abschnittskontrolle
Ermittlung der gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit mittels Abschnittskontrolle

Flexibel einsetzbar

Wie alle Systeme auf Basis der Fahrzeugidentifikationsplattform von VITRONIC lässt sich POLISCAN SECO flexibel und auf die jeweilige Anforderung hin konfigurieren: Die Dokumentation eines Geschwindigkeitsverstoßes ist rein auf Kennzeichenbasis, per Fahrerbild oder sogar Video möglich. Der modulare Aufbau ermöglicht die Identifikation der Fahrzeuge anhand ihrer Front- oder Heckkennzeichen und erlaubt den Einsatz in verschiedensten Straßenszenarios wie Tunnels, an Überführungen oder in Baustellen. Dazu lassen sich die kompakten Komponenten an einer Vielzahl von Befestigungen anbringen – neben Masten und Auslegern sogar in straßenseitigen Gehäusen für die stationäre Geschwindigkeitsmessung. Durch die Plug-and-play-Fähigkeit aller Funktionskomponenten lässt sich POLISCAN SECO dabei nicht nur schnell in Betrieb nehmen, sondern auch flexibel an verschiedenen Standorten einsetzen.

Hohe Datensicherheit

Die Übermittlung der Messdaten an den zentralen Server erfolgt mittels sicherer VPN-Verbindung in einem speziell entwickelten, geschützten Datenformat. Dabei speichert POLISCAN SECO nur Daten von ermittelten Verstößen. Alle übrigen Messungen werden umgehend gelöscht. Sämtliche Daten der erfassten Verkehrsteilnehmer werden mit einem eigenen Verfahren verschlüsselt. Dieses Vorgehen garantiert eine hohe Datenintegrität und Datensicherheit.

POLISCAN SECO ist derzeit nicht in Deutschland verfügbar.

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Lang


Leiter Vertrieb POLISCAN Deutschland



Sie möchten mehr über unsere Lösungen und Services erfahren?

oder rufen Sie uns an unter
+49 611 7152 0


Vertriebsstandorte weltweit


 
  • Hohe Erfassungsraten durch LIDAR-gesteuerte automatische Kennzeichenlesung
  • Präzise Messergebnisse mit GPS-Technologie
  • Dokumentation über Kennzeichen, Fahrerbild oder Video möglich
  • Plug-and-play für schnelle und flexible Installation
  • Hohes Maß an Datensicherheit