Pressemitteilung Verkehrstechnik

19.09.2018

Verkehrsüberwachung erreicht neue Höhen

Neues Design-Gehäuse Compact City Housing
Erstmals POLISCAN-Messtechnik auf bis zu drei Metern Höhe
Ideal für Messstellen mit begrenztem Platzangebot

Wiesbaden, 19.09.2018 – Mit dem Compact City Housing hat Vitronic heute auf dem Poliscan-Forum in Deutschland ein neues Gehäuse zur stationären Geschwindigkeitsüberwachung vorgestellt. Dadurch ist es erstmals möglich, Poliscan-Messtechnik auf einem Mast in bis zu drei Metern Höhe zu betreiben. Vitronic ist damit der einzige Anbieter in Deutschland, der nicht-invasive Messsysteme mit dem Vandalismusschutz durch die Anwendung in großer Höhe verbindet. Das Design des neuen Gehäuses nimmt die Formsprache der wegweisenden Poliscan-Säule auf.

Installation auf engstem Raum

Das Compact City Housing ist optimiert für die Geschwindigkeitsmessung in einer Fahrtrichtung. Durch die Installation auf einem Mast lässt es sich selbst  an beengten Messstellen wie Straßenrändern und Gehwegen aufbauen, ohne dass die Messung durch Fußgänger oder parkende Autos beeinträchtigt wird. Alle Vorteile der bewährten POLISCAN-Messtechnik bleiben dabei erhalten: mehrspurige Überwachung aller Fahrzeuge gleichzeitig sowie ein dynamisches Messverfahren mit Beweisbildern am optimalen Fotopunkt. Zudem schützt die Installationshöhe vor einfachem Zugriff und Vandalismus durch Beschmierungen und Beklebungen.

 

Mehr Informationen zu dem neuen Messverfahren



socialsharing