Pressemitteilung

19.09.2019

Project Edward macht Station in Wiesbaden

• Internationale Verkehrssicherheitskampagne besucht VITRONIC

VITRONIC Mitarbeiter und Vertriebsleiter Daniel Scholz-Stein bekennen sich zu den Zielen von Project Edward.

Wiesbaden, 19. September 2019 – Die internationale Verkehrssicherheitskampagne Project Edward hat Station bei VITRONIC in Wiesbaden gemacht. Die Kampagne der Europäischen Polizeiorganisation Tispol soll auf die immer noch sehr hohe Zahl an Verkehrsopfern aufmerksam machen. Dazu veranstaltet die Tispol einen Road Trip quer durch Europa und besucht Organisationen, die einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten. Edward steht dabei für European Day Without A Road Death, also einen Tag ohne Verkehrstote in Europa.

Empfangen wurde das Project Edward-Team von VITRONIC Vertriebsleiter Daniel Scholz-Stein, der die Bedeutung von Aufklärung für die Risiken des Straßenverkehrs hervorhob. Gemeinsam mit Mitarbeitern und stellvertretend für das gesamte Unternehmen stellte Scholz-Stein sich hinter das Ziel der Kampagne, die Zahl der Verkehrstoten langfristig auf null zu reduzieren. Die Project Edward-Kampagne läuft noch bis zum 26. September und besucht unter anderem noch die Europäische Kommission in Brüssel bevor sie mit einer Abschlussveranstaltung in Dublin endet.

Weitere Informationen zu Project Edward unter www.projectedward.eu oder auf Twitter unter @ProjectEdward.

Pressekontakt:

 

Sebastian Ramb

Tel: +49 611 7152 7031

Sebastian.ramb@vitronic.de

www.vitronic.de

VITRONIC Dr.-Ing. Stein

Bildverarbeitungssysteme GmbH

Hasengartenstr. 14

65189 Wiesbaden

Tel:       +49 611 7152 0
Fax:      +49 611 7152 133



socialsharing