Pressemitteilung

09.03.2020

Pionier der industriellen Bildverarbeitung wird 35

• VITRONIC feiert fünfunddreißigstes Firmenjubiläum mit zahlreichen lokalen Aktionen im Jahr 2020 • Gründer Norbert Stein übergibt an nächste Generation • Daniel Scholz-Stein übernimmt ab sofort die CEO-Aufgaben

Wiesbaden, 03.03.2020 Als im Jahr 1984 der Blockbuster „Zurück in die Zukunft“ entstand, gründete ein junger Ingenieur in Wiesbaden ein Unternehmen, das die Welt mit anderen Augen sieht - ohne Zeitmaschine, dafür mit Bildverarbeitungssystemen, die uns seit 35 Jahren täglich begegnen, oftmals ohne es zu wissen. So kontrolliert VITRONIC-Technik beispielsweise  nicht nur die Schweißnähte bei der Automobil-Fabrikation und sorgt nebenbei durch das schnelle Scannen von Paketen dafür, dass die Post auch dort landet, wo sie landen soll. VITRONIC-Technik kontrolliert ebenso die saubere Verarbeitung von Pharma- und Medizintechnikprodukten (zum Beispiel Insulin-Pens), sowie die vorgeschriebene Geschwindigkeit auf den Straßen dieser Welt. Und noch so vieles mehr.


Unter dem Motto: „Hier gemacht, für alle gedacht - Von Wiesbaden in die Welt. Seit 1984.“ startet VITRONIC deshalb am 03.03.2020 in seiner Firmenzentrale in der Wiesbadener Hasengartenstraße seine 35 Jahre-Kampagne mit einer großen Jubiläumsfeier – mehr Infos gibt es unter www.vitronic.de/35. Diese Gelegenheit nutzte Gründer  Norbert Stein seine Funktionen als Chief Executive Officer (CEO) des globalen Unternehmens an die nächste Generation Daniel Scholz-Stein zu übergeben: „Daniel hat sich in den vielen Jahren seiner Zugehörigkeit zu VITRONIC in verschiedenen Rollen bewährt und ist seit seiner Zeit als CSO für das starke Wachstum von VITRONIC mitverantwortlich. Zusätzlich hat er den ständigen Wandel des Unternehmens mit großem Elan vorangetrieben, um es für 
die neuen Herausforderungen des Marktes fit zu halten. Somit ist er bereits weit in die ihm nun bevorstehenden Aufgaben hineingewachsen.“

 

Scholz-Stein ist ein erfahrener Manager und Vertriebsleiter mit nachgewiesenen Erfolgen in der Automobil- und Bildverarbeitungsindustrie. Starke Fachkenntnisse in den Bereichen Vertrieb, Markteinführungsstrategien, internationales Geschäftswachstum, Marketing und Aufbau strategischer Partnerschaften zeichnen den neuen CEO der VITRONIC Dr.-Ing Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH aus: „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen der Mitgeschäftsführer sowie der Belegschaft.“

Scholz-Stein bildet ab sofort zusammen mit Heiko Frohn (Chief Technology Officer), Matthias Pörner (Chief Financial Officer), Norbert Stein, Gerhard Bär und Reinhard Koy-Oberthür die Geschäftsführung.

Mit weltweit 1.000 Mitarbeitern in 24 Ländern hat sich das Startup von 1984 aus eigener Kraft in der Technologiebranche zu einem „Hidden-Champion“ entwickelt, das allein im Jahr 2018 bei einem Umsatz von 140 Mio. Euro über 12 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung investiert hat und somit weiterhin in seiner Branche Standards setzt.

Im Jubiläumsjahr 2020 werden am Standort Wiesbaden ausgewählte Ereignisse von VITRONIC unterstützt und ausgerichtet, um auch den Menschen in der Region für Ihre Unterstützung zu danken.

 

Über VITRONIC

VITRONIC ist eines der weltweit führenden Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe entwickelt innovative Produkte und spezialisierte Lösungen in den Wachstumsbranchen Industrie- und Logistikautomation sowie in der Verkehrstechnik.

Mit 35 Jahren Erfahrung bietet VITRONIC ein einzigartiges Portfolio an Systemen und Software für bild- und sensorbasierte Qualitätsprüfung, Identifikation, Verkehrsüberwachung und Mauterhebung. Zu den Kunden zählen bekannte Unternehmen wie BMW, Daimler, DHL, UPS, Toll Collect, Fresenius und Sanofi, ebenso wie Ministerien und Behörden.

 

VITRONIC Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, um höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Produktion von Automobil-, Photovoltaik- und Pharmaunternehmen sicherzustellen.

In Logistikzentren und an Frachtflughäfen weltweit übernehmen Auto-ID-Lösungen von VITRONIC die effiziente Erfassung und Integration von Sendungsdaten und sorgen damit für transparente Warenströme.

Für den Verkehrsbereich bietet das Unternehmen hochleistungsfähige Technologien, um mehr Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten und den Verkehrsfluss zu verbessern.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC kontinuierlich und ist heute mit rund 1.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten vertreten. Seine internationalen Kunden betreut VITRONIC durch Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien und Australien sowie über ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern.

 

Entwicklung und Produktion der VITRONIC-Systeme sind am Unternehmenssitz in Wiesbaden angesiedelt. Im Jahr 2018 lag das Produktionsvolumen bei  

Pressekontakt:

 

Britta Weiser

Head of Marketing

Tel: +49 611 7152 7357

Britta.weiser@vitronic.de

www.vitronic.de

VITRONIC Dr.-Ing. Stein

Bildverarbeitungssysteme GmbH

Hasengartenstr. 14

65189 Wiesbaden

Tel:       +49 611 7152 0
Fax:      +49 611 7152 133

 



socialsharing