VITRONIC Prüfsysteme liefern die Daten für die Industrie 4.0 

Automatisierte Prüfsysteme und smarte Daten für die Automotive-Produktion

VITRONIC Systeme prüfen Oberflächen und Schweißnähte von Automobilteilen auf Material- und Produktionsfehler: vollautomatisch, präzise und inline im Produktionstakt. Alle Prüfergebnisse werden erfasst, visualisiert, archiviert und analysiert. Mit diesen Daten lassen sich Prozesse verbessern, Kosten reduzieren und die Qualität optimieren. Willkommen in der Industrie 4.0 – mit VITRONIC.

Automatica 2018: Jetzt Messegespräch vereinbaren!

automatica 2018 DE

automatica 2018 DE
  • VITRONIC: Neuer Prüfsensor für Innenbohrungen

    Neuer Prüfsensor

    Das vollautomatische optische Prüfsystem VINSPEC erfasst material- und produktionsbedingte Fehler an schwer zugänglichen Automobilteilen wie den Zylinderinnenwänden von Kurbelgehäusen. Dabei inspiziert der weiterentwickelte Innenprüfsensor auch unterschiedliche Bearbeitungsebenen, was eine vollflächige Prüfung der Grundfläche ermöglicht (z.B. bei Nuten).

  • 3D-Prüfung komplexer Bauteile

    VINSPEC 3D INLINE scannt komplexe und große Gussteile wie Kurbelgehäuse – integriert in der Produktionslinie, bei minimaler Taktzeit und hohem Durchsatz. Die flexible 3D-Scanlösung prüft Bauteile aus unterschiedlichen Materialien gleichzeitig und von allen Seiten auf Oberflächenfehler und Geometrieabweichungen.

  • VITRONIC System zur Prüfung kleiner Bauteilflächen

    3D-Prüfung kleiner Bauteile

    VINSPEC, das vollautomatische Inspektionssystem, prüft kleine Bauteilflächen auf fertigungs- oder materialbedingte Unregelmäßigkeiten wie Defekte und Maßhaltigkeit. Geprüft werden unter anderem Lagerstühle an Kurbelgehäusen, Getriebeboxen und Graugussgehäuse – inline, während der Produktion und bei hoher Taktzahl.

  • 1

    E-Mobility: Prüfung von Li-Ionen-Batterien

    Das auf dem Lichtschnittverfahren basierende Prüfsystem VIRO WSI prüft Lithium-Ionen-Batterien und erkennt selbst minimale Fehler in der Nahtgeometrie von Laserschweißnähten. Fehler an einzelnen Zellen werden so schon vor der Weiterverarbeitung zu Packs oder Modulen identifiziert. Das Ergebnis: Eine deutlich geringere Ausschussrate, sichere Fertigungsprozesse und reduzierte Produktionskosten.

    VITRONIC Systeme zur Prüfung von Li-Ionen-Batterien
  • 2

    Sicherheitsentscheidend für E-Mobility

    Die Anforderungen an Lithium-Ionen-Batterien sind besonders hoch: So könnte etwa ein Aufprall die Isolatoren beschädigen und eine Kettenreaktion auslösen. Um den sicheren Betrieb von E-Cars zu gewährleisten, müssen die Batterien daher bei der Fertigung zuverlässig und fehlerfrei überprüft werden: Mit dem bewährten Prüfsystem VIRO WSI – jetzt weiterentwickelt mit einem neuen Schweißnahtsensor.

    VITRONIC VIRO WSI für E-Batterien
  • 3

    Neuer Schweissnahtsensor

    Deutlich kompakter, schneller und noch stärker: Der neue Schweißnahtsensor verbindet die bewährte VITRONIC Sensorik mit einer noch leistungsfähigeren Performance und ist hervorragend geeignet für die Prüfung von Lasernähten oder MIG/MAG-Schweißnähten. Er arbeitet schneller als sein Vorgänger und bietet stabile, fehlerfreie Aufnahmen – selbst bei Reflexionen. Dank der robusten ODU Steckverbindung bleiben Performance und Qualität viele tausend Steckzyklen lang erhalten.

    VITRONIC: Neuer Schweissnahtsensor
  • VITRONIC: Automotive-Werker bei der Nacharbeit

    Manuelle Nacharbeit 

    Die Daten, die bei Oberflächenprüfungen erfasst werden, unterstützen effektiv die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Denn die VINSPEC Systeme übermitteln diese Daten für die manuelle Nachkontrolle auch an spezielle Visualisierungsstationen. Fehlerhafte Bauteile werden hier für den Werker anschaulich visualisiert. Im Falle einer Nacharbeit bestätigt der Werker dies direkt am Terminal und die Daten werden zurück ins System eingespeist.

     

     

  • VITRONIC Systeme zur automatischen Nacharbeit

    Automatische Nacharbeit

    Von Gut-/Schlecht- zu Gut-/Gut-Bauteile direkt in der Prüfzelle: Bei der optischen Schweißnahtprüfung arbeiten die VIRO WSI Systeme mit speziell entwickelten Software-Algorithmen. Diese Algorithmen stellen die Daten für eine automatische Nachbearbeitung – und liefern damit die wichtigste Grundlage für eine geschlossene Automatisierungskette.

  • VITRONIC: Intelligente Datenverknüpfung und -visualisierung

    Intelligente Daten

    Alle Prüfergebnisse, sogar die Daten externer Prüfungen, werden zur Dokumentation in eine integrierte Datenbank eingespeist, visualisiert und analysiert. Durch die intelligente Verknüpfung dieser Daten lassen sich Produktionsprozesse optimieren und die Kosten bei gleichbleibend hoher Qualität reduzieren – wesentliche Voraussetzungen, um im Wettbewerb und der Industrie 4.0 die Nase vorne zu haben.



Industrielle Bildverarbeitung für die Automobilproduktion

Automatisierte 100%-Prüfung von Oberflächen und Schweißnähten
Inline, während der Produktion und bei hoher Taktzahl
Datenaufbereitung für Industrie 4.0
Robotergestützte Komplettlösung oder als passgenaue, modulare Lösung
Intuitive Bedienbarkeit
Weltweit praxisbewährt


AUF EINEN BLICK

Oberflächen- und Schweißnahtprüfung für die Industrie 4.0

Teil der Prozesskette

Kleinste Abweichungen werden erkannt und manuell bzw. automatisch korrigiert.

Daten intelligent nutzen

Alle Prüfergebnisse werden erfasst, visualisiert, archiviert und analysiert.

Wettbewerbsfähigkeit

Prozesse werden verbessert und Kosten reduziert – bei gleichbleibend hoher Qualität.

KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

ERICH BUTZER

Sales Manager

Industrial Automation

+49 611 7152-356

 E-MAIL 

Peter Daniel

PETER DANIEL

Sales Manager

Industrial Automation

+49 611 7152-307

 E-MAIL 

Steffen Diefenbach

STEFFEN DIEFENBACH

Sales Manager

Industrial Automation

+49 611 7152-249

 E-MAIL 

Julian Martini

JULIAN MARTINI

Sales Manager

Industrial Automation

+49 611 7152-619

 E-MAIL