Daniel Scholz-Stein

"Ein starker Standort braucht Stimme"

Meine Motivation für die Kandidatur zur IHK-Vollversammlung 2019:
Industrieunternehmen wie VITRONIC sind in Wiesbaden verhältnismäßig selten. Dabei erzeugen jedoch gerade sie eine überdurchschnittlich hohe Wertschöpfung und zeichnen sich als attraktive Arbeitgeber aus. Um als Standort attraktiv zu sein und zu bleiben, hat Wiesbaden einige Herausforderungen zu lösen. Hierzu gehören unter anderem Fachkräftesicherung, gute verkehrstechnische Anbindung sowie die Verfügbarkeit von Flächen für Industrieaktivitäten.


Diesen Aufgaben möchte ich mich zusammen mit den Mitgliedern der IHK-Vollversammlung widmen, um unsere Stadt als Industrie- und Hightech-Standort stark zu machen. Als Geschäftsführer eines inhabergeführten mittelständischen Unternehmens, das seit 35 Jahren am Markt besteht, greife ich auf umfangreiches Know-how und innovative Ansätze in Wirtschafts- und Standortfragen zurück.

Die Ziele unseres Unternehmens wie nachhaltiges und zukunftsorientiertes Handeln und die Entwicklung neuer Technologien decken sich mit denen der IHK. Mit diesen Grundsätzen sowie dem Wissen und der Erfahrung aus meiner täglichen Arbeit möchte ich für Wiesbaden, seine Unternehmen und Unternehmer aktiv werden. Es gilt, den Wiesbadener Unternehmen eine starke Stimme zu geben und die gemeinsamen Interessen gegenüber der Politik zu vertreten.
Weitere Informationen über VITRONIC und unser Engagement in Wiesbaden finden Sie im Anschluss.


Vielen Dank!

Daniel Scholz-Stein

                                                                 

Made in Wiesbaden

VITRONIC ist eines der weltweit führenden Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe entwickelt innovative Produkte und spezialisierte Lösungen in den Wachstumsbranchen Industrie- und Logistikautomation sowie in der Verkehrstechnik.

Mit nunmehr 35 Jahren Erfahrung bietet VITRONIC ein einzigartiges Portfolio an Systemen und Software für bild- und sensorbasierte Qualitätsprüfung, Identifikation, Verkehrsüberwachung und Mauterhebung. Zu den Kunden zählen bekannte Unternehmen wie BMW, Daimler, DHL, UPS, Toll Collect, Fresenius und Sanofi, ebenso wie Ministerien, Behörden und Kommunen.

VITRONIC Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, um höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Produktion bei Automobil-, Photovoltaik- und Pharmaunternehmen sicherzustellen. In Logistikzentren und an Frachtflughäfen weltweit übernehmen Auto-ID-Lösungen von VITRONIC die effiziente Erfassung und Integration von Sendungsdaten und sorgen damit für transparente Warenströme.

Für den Verkehrsbereich bietet das Unternehmen hochleistungsfähige Technologien, um mehr Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten und den Verkehrsfluss zu verbessern. Seit seiner Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC kontinuierlich und ist heute mit rund 1.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten vertreten. Seine internationalen Kunden betreut VITRONIC durch Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien und Australien sowie über ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern.

Entwicklung und Produktion der VITRONIC Systeme sind am Unternehmenssitz in Wiesbaden angesiedelt, wo 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind. Bei VITRONIC haben mittlerweile weit über 200 Jugendliche eine Ausbildung absolviert. Im Jahr 2017 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 172 Mio. Euro, die Investitionen in Forschung und Entwicklung lagen bei über 14 Mio. Euro.

Erfahren Sie mehr über VITRONIC

VITRONIC engagiert sich aktiv in Wiesbaden

VITRONIC ist seit Jahrzehnten in vielerlei Hinsicht sozial engagiert. Das Engagement entspricht dabei dem Markenversprechen Lösungen zu bieten, die andere voranbringen. Dieses Selbstverständnis bringt das Unternehmen auch im Rahmen des gesellschaftlichen und sozialen Engagements ein. VITRONIC fokussiert sich bei den meist lokalen sozialen Engagements auf die Förderung von Kindern und schulischen Projekten oder auf sozial benachteiligte Menschen.

VITRONIC unterstützt den Wiesbadener Freiwilligentag und „Wiesbaden engagiert“ und ist auch im Bereich der Nachwuchsförderung vielfältig aktiv. Seit mehreren Jahren unterstützt VITRONIC den Leonardo Award für Schüler als Premiumsponsor und mit Jurymitgliedern. Darüber hinaus werden Schüler bei „Jugend gründet“ und dem „Deutscher Gründerpreis“ beraten oder ein Wiesbadener Team bei der Jugend Programmierer Olympiade gesponsert.

Im Herbst 2018 hat VITRONIC zwei Wiesbadener Schulen, die Gutenbergschule und die Leibnizschule, die beide zum bundesweiten Excellence-Netzwerk MINT-EC gehören, dabei unterstützt, 20 Schülerinnen und Schülern an der Uni Mainz vertiefende Einblicke in die Teilchenphysik zu geben. Natürlich bietet VITRONIC auch Praktikumsplätze oder die Girls und Boys Days an, um Schülern technische Berufe näher zu bringen. In Zusammenarbeit mit der IHK Wiesbaden hat sich VITRONIC an der Integration von Flüchtlingen durch Praktikumsplätze und die Übernahme von Patenschaften engagiert.

Kontakt

VITRONIC Unternehmenskommunikation

Patrick Schulze

Pressesprecher +49 611 7152 418

patrick.schulze(at)vitronic.de  

 

Follow Us